29.10.2018

Erste neun Monate 2018 mit beachtlichem Umsatzwachstum von 22% ge-genüber Vorjahr – Umsatz in Q3 beträgt CHF 76 Mrd.

Der Umsatz mit Schweizerischen Strukturierten Produkten der grössten SVSP Mitglieder stieg auch im dritten Quartal 2018 weiterhin substantiell an. Im Vorjahresvergleich konnte die Branche im dritten Quartal 2018 mit CHF 76 Mrd. einen um CHF 11 Mrd. oder 17% höheren Umsatz erzielen. Renditeoptimierungsprodukte (47%) waren besonders gefragt, gefolgt von Hebelprodukten (21%) und Partizipationsprodukten (17%). Mehr als die Hälfte aller Produkte (52%) basiert auf Aktien, 27% auf Devisen. Die wichtigsten Währungen für Strukturierte Produkte sind mit gesamthaft 85% Umsatzanteil USD, EUR und CHF.

Zürich, 29. Oktober 2018. Die von Boston Consulting Group erstellte Statistik zur Wertschöpfung der Strukturierten Produkte berücksichtigt börsenkotierte als auch nicht börsenkotierte Produkte, die in oder für die Schweiz kreiert und national sowie international abgesetzt werden. An der Erhebung für das dritte Quartal 2018 haben die SVSP-Mitglieder Barclays Capital, Banque Cantonale Vaudoise, Commerzbank, Credit Suisse, Goldman Sachs, Julius Bär, Leonteq, Raiffeisen Schweiz, UBS, Vontobel sowie die Zürcher Kantonalbank teilgenommen. Sie repräsentieren den Grossteil des Schweizer Marktes.

Wichtigste Entwicklungen im dritten Quartal 2018:

  • Der Umsatz liegt mit CHF 76 Mrd. um CHF 11 Mrd. über dem Ergebnis für Q3 2017; das Wachstum zum Vorjahr beträgt 17%. In den ersten neun Monaten 2018 beträgt das Umsatzwachstum 22% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.
  • Auf Renditeoptimierungsprodukte entfallen mit ca. 47% erneut fast die Hälfte der Gesamtumsätze in Q3 2018 (Q3 2017: 57%); Hebelprodukte stellen mit 21% den zweitgrössten Anteil am Gesamtumsatz dar, auf sie entfallen mit 92% erneut die grosse Mehrheit aller Transaktionen. Getrieben durch 62% Umsatzwachstum, steigt der Umsatzanteil von Partizipationsprodukten in Q3 2018 auf 17% (Q3 2017: 12%). Kapitalschutzprodukte erreichen mit einem Umsatzanteil von 15% in Q3 2018 ein Volumenwachstum von 28% im Vergleich zum Vorjahr.
  • Equity Produkte vereinen in Q3 2018 mit 53% erneut den grössten Anteil am Umsatz der Anlageklassen, was einem Umsatzwachstum von 29% im Vergleich zum Vorjahreswert entspricht; der Umsatzanteil von Foreign Exchange Produkten hingegen verringert sich von 34% auf 27% verglichen mit dem Vorjahr. Der Fixed Income Umsatz wächst um 33% im Vergleich zum Vorjahreswert und erhöht damit den Umsatzanteil auf 15% (Q3 2017: 13%).
  • Nicht-gelistete Produkte stellen in Q3 2018 67% des Umsatzes dar; dem nominalen Wachstum um 10% von CHF 46 Mrd. auf rund CHF 51 Mrd. im Vergleich zu Q3 2017 steht jedoch ein um 4% sinkender Umsatzanteil gegenüber.
  • Trotz nominalem Wachstum um CHF 2 Mrd. in Q3 2018 auf CHF 44 Mrd. (Q3 2018: CHF 42 Mrd.) lässt sich im Primärmarkt ein sinkender Umsatzanteil um 6% auf 59% beobachten, bedingt durch ein starkes Wachstum des Sekundärmarktes (CHF 31 Mrd. vs. CHF 23 Mrd. in Q3 2017). Transaktionen fanden in Q3 2018 zu ca. 98% im Sekundärmarkt statt, die Gesamtanzahl der Transaktionen stieg zudem um 84% gegenüber Q3 2017.
  • Der USD ist in Q3 2018 mit einem Anteil von 38% erneut die Hauptwährung (Q3 2017: 48%). Der EUR Anteil steigt im Vorjahresvergleich um 8% auf 32%, der CHF hingegen erreicht ein ähnliches Niveau wie im Vorjahr von 16%.

SVSP-Präsident Georg von Wattenwyl über die Entwicklungen in der Branche: «Auch im dritten Quartal sehen wir weiterhin eine erfreuliche Nachfrageentwicklung nach Strukturierten Produkten. Die sich bietenden attraktiven und innovativen Investitionsmöglichkeiten werden in der Schweiz und im Ausland breit angenommen und systematisch im Portfolio-Kontext integriert.»

Die vollständige Statistik finden Sie unter: http://www.svsp-verband.ch/media/

SVSP News abonnieren