28.10.2009

Einführung der eusipa Derivative Map

Eusipa, der europäische Branchenverband für Strukturierte Anlage-Produkte, (European Structured Investment Products Association) hat heute seine Derivative Map lanciert. Die eusipa Derivative Map visualisiert die verschiedenen Produktkategorien bei Strukturierten Produkten über ein Klassifizierungssystem sowie mit Grafiken zu den Auszahlungsprofilen der einzelnen Produkttypen.

Eusipa hat bereits im Februar dieses Jahres die Grundlagen einer europäischen Klassifizierung festgelegt. Die Klassifizierung unterscheidet Strukturierte Produkte zunächst in Anlage-Produkte und Hebel-Produkte. Danach werden die AnlageProdukte in einem zweiten Schritt in Kapitalschutz-Produkte, RenditeoptimierungsProdukte sowie Partizipations-Produkte unterschieden. Mitgliedsverbände können die beiden Produktkategorien Renditeoptimierung und Partizipation im jeweiligen nationalen Markt gegebenenfalls auch zusammenlegen.

«Es wird oft behauptet, Strukturierte Produkte seien zu komplex und deshalb nicht einfach zu verstehen», so Reinhard Bellet, Präsident von eusipa. «Mit unserer Derivative Map steht jetzt allen Marktteilnehmern sowie Privatinvestoren ein wertvolles und praktisches Hilfsmittel zur Bewertung aller Produktkategorien zur Verfügung. Diese Standardisierung ist zentral für die Kompatibilität und die Anerkennung unserer Produkte. Zudem werden wir in Zukunft auf der Basis der einheitlichen Klassifizierung europäische Marktstatistiken publizieren können.»

«Ich bin überzeugt, dass wir am Anfang einer Erfolgsgeschichte stehen», sagt Roger Studer, Vizepräsident von eusipa. «Die sehr positiven Erfahrungen, welche wir mit einer ähnlichen Klassifizierung in der Schweiz gemacht haben, stimmen uns sehr zuversichtlich, dass die eusipa Map und unser Kategorisierungssystem bald zum europäischen Standard werden.»

Neben den Mitgliedsverbänden von eusipa haben sich bereits mehr als 20 bedeutende Emittenten, Börsen und Datenprovider dazu verpflichtet, in Zukunft das eusipa Kategorisierungsmodell anzuwenden. Die eusipa Derivative Map ist unter www.eusipa.org erhältlich und kann auch als Druckversion über die Verbandswebsite kostenlos und in verschiedenen Formaten bestellt werden.

Um zukünftige Medienmitteilungen der eusipa zu bekommen, können Sie sich unter mailinglist@eusipa.org anmelden.

Über eusipa und Strukturierte Produkte

Strukturierte Anlage-Produkte werden in Europa immer beliebter, nicht zuletzt, weil sie Investoren ermöglichen, das eingesetzte Kapital ganz oder teilweise zu schützen, ohne dabei auf die Partizipation an den Marktentwicklungen zu verzichten.

Eusipa ist der erste pan-europäische Branchenverband, welcher die Interessen des Marktes für Strukturierte Anlage-Produkte vertritt. Die Ziele des Dachverbandes liegen erstens in der Schaffung europaweit einheitlicher Branchenstandards für die Industrie der Strukturierten Produkte, zweitens in der Stärkung von Transparenz und Verständlichkeit der einzelnen Produkte und drittens in der Bewahrung des bereits bestehenden, hohen Anlegerschutzes. Dank eusipa können Marktteilnehmer über diese Themen mit Entscheidungsträgern auf europäischer Ebene in den direkten Dialog treten.

Um den einzelnen nationalen Märkten ein Zusammenachsen zu ermöglichen und einen gemeinsamen grenzüberschreitenden Markt für Strukturierte Produkte zu schaffen, ist es für die Mitgliedsverbände von eusipa unerlässlich, dass europaweit attraktive und faire Rahmenbedingungen für Strukturiert Produkte beibehalten werden. Gleichzeitig setzen sich die Mitgliedsverbände dafür ein, dass eine europäische Harmonisierung wo immer möglich auf dem Wege der Selbstregulierung erfolgt.

eusipa ist eine international tätige, nicht Gewinn orientierte Vereinigung nach belgischem Recht (ivzw-aisbl) mit Sitz in Brüssel.

SVSP News abonnieren