20.07.2017

Valentin Vonder Mühll neues Vorstandsmitglied

Der Vorstand des Schweizerischen Verbands für Strukturierte Produkte wählt Valentin Vonder Mühll, Bank Julius Bär, als Nachfolger von Philipp Rickenbacher per 1. Juli 2017 in den SVSP-Vorstand. Valentin Vonder Mühll bringt über 23 Jahre Erfahrung im Geschäft mit Strukturierten Produkten in die Verbandsarbeit ein. Der zurücktretende Philipp Rickenbacher hat in seiner rund 4jährigen Vorstandstätigkeit massgeblich zur Positionierung des SVSP als Branchenverband beigetragen.

Valentin Vonder Mühll ist seit 1994 im Bereich Strukturierte Produkte der Bank Julius Bär tätig und hat die Entwicklung von Strukturierten Produkten in der Schweiz hautnah miterlebt. Dank verschiedener Führungspositionen im Handel ist er mit den aktuellen Herausforderungen der Branche bestens vertraut. Als Head Structured Products Trading verfügt Valentin über umfassendes internationales Know-how und wird verstärkt die Erkenntnisse der Handelsseite in die Diskussion einbringen.

Philipp Rickenbacher war seit 2013 im SVSP-Vorstand aktiv, zuletzt als Vizepräsident und Leiter des Departements Mitglieder. Unter seiner Führung hat sich der Verband sukzessive zu einem Interessensvertreter der gesamten Wertschöpfungskette entwickelt. Er hat mit einem neuen Mitgliederkonzept den Verband auch für Buy-Side-Vertreter und Partner geöffnet. Angesichts seiner veränderten Verantwortung als Leiter Advisory Solutions bei Julius Bär seit Juli 2016 hat sich Phillipp Rickenbacher entschieden, sein Vorstandsmandat niederzulegen.

Mitglieder des SVSP-Vorstandes sind per 1. Juli 2017 Georg von Wattenwyl (Präsident, Bank Vontobel), Jan Schoch (Leonteq), Thomas Schmidlin (Credit Suisse), Adrian Steinherr (UBS) und Valentin Vonder Mühll (Julius Bär).

SVSP News abonnieren