Wie gross ist die Bedeutung von Strukturierten Produkten für den Finanzplatz Schweiz?

Strukturierte Produkte haben sich über die letzten Jahre als innovative und flexible Anlageinstrumente bewährt und etabliert. Die Schweiz hat sich dank der vielfältigen Ausprägungen von Strukturierten Produkten, über 20 verschiedene Produkttypen, als international führende und anerkannte Innovationskraft etabliert und beweist diese Stärke immer wieder aufs Neue. So hat die Schweiz (SIX und SVSP) nur wenige Monate nach dem Kollaps von Lehman Brothers mit der Einführung von COSI-Produkten (Collateral Secured Instruments, siehe weiter unten) ein wirksames Produkt geschaffen, um das Emittentenrisiko stark zu minimieren. Diese Innovation wird international sehr geschätzt, so dass COSI-Produkte bereits als „Exportschlager“ dienen. Neue Produktlösungen wie diese haben auch zur Stärkung der Innovationskraft und der Attraktivität des gesamten Finanzplatzes Schweiz geführt.

Strukturierte Produkte haben auch volkswirtschaftlich eine bedeutende Relevanz. Auf der einen Seite schaffen sie Liquidität, d.h. Eigen- und Fremdkapital für Unternehmen, im Schweizer Kapitalmarkt. Gleichzeitig sichern sie direkt und indirekt über 3000 hochqualifizierte Arbeitsplätze. Gemäss Angaben der Schweizerischen Nationalbank sind momentan rund CHF 190 Mrd. auf Schweizer Bankdepots in Strukturierten Produkten investiert („Assets under Management“). Dies entspricht rund 5% Prozent der insgesamt in der Schweiz verwalteten Vermögenswerte.

SVSP News abonnieren